Content Marketing Secrets: besser und effizienter bloggen

Wenn Ihr Unternehmen auf den Content-Marketing-Zug aufspringen und einen Corporate Blog starten will, dann werden sich Ihnen früher oder später folgende drei Fragen aufdrängen:

  • Worüber sollen wir überhaupt schreiben?
  • Wie schreiben wir spannender?
  • Wie schreiben wir schneller?

Das kompakte eBook „Corporate Blogs: Mehr Traffic und neue Kunden im Web gewinnen“ gibt Antworten auf diese Fragen.

Eine Zusammenfassung lesen Sie hier:

Stellen Sie sich vor: Ein Restaurant serviert jeden Mittag dasselbe Menü. Was ist die Konsequenz? Die Gäste werden mangels Abwechslung früher oder später ausbleiben. Ähnlich verhält es sich mit Ihrer Website. Mit Corporate Blogs machen Sie diese attraktiver und bringen die nötige Abwechslung ins Spiel: Ihre Kunden haben allen Grund, die Website regelmässig zu besuchen. Gleichzeitig erzielen Sie ein besseres Ranking bei Google.

Lernen Sie mit diesem Artikel, wie Sie mit minimalem Aufwand einen professionellen Corporate Blog auf die Beine stellen.

Content-Marketing-Themen in 4 Schritten finden

Was für ein Restaurant gutes Essen ist, sind für einen Corporate Blog spannende Inhalte. Die Kunst besteht darin, die Informationsbedürfnisse der Zielgruppen zu erkennen und mit den passenden Inhalten aufzugreifen. Servieren Sie nur, was Ihre Kunden auch wirklich mögen.Mit den folgenden 4 Schritten treffen Sie genau den Geschmack Ihrer Kunden.

Schritt 1: Personas identifizieren. Haben Sie ein genaues Bild Ihrer Zielgruppe vor Augen? Falls nicht, versuchen Sie es mit Personas (exemplarische Vertreter Ihrer Zielgruppe). Geben Sie ihnen Namen und ein Gesicht – das schafft einen persönlichen Bezug. Teilen sie ihnen typische Merkmale, Bedürfnisse sowie Eigenschaften zu. Je klarer Sie sich die Zielgruppe vorstellen können, desto besser. Jetzt wissen Sie, für wen Sie schreiben.Evaluieren Sie nun deren typische Probleme und Herausforderungen. Um zu wissen, mit welchen Inhalten Sie die Zielgruppe ansprechen können, müssen Sie verstehen, was Ihre Zielgruppe beschäftigt. Überlegen Sie, mit welchen Inhalten Sie diese Probleme lösen können.

Schritt 2: Fragen sammeln. Sammeln Sie jetzt möglichst viele Fragen von potenziellen Kunden zu Ihrem Angebot. Der Fragenkatalog darf ruhig 50 bis 100 Fragen enthalten. Diese Fragen werden jetzt nach Informationsbedürfnissen sortiert und priorisiert. Schon haben Sie mögliche Blogthemen, über die es sich zu schreiben lohnt.

Schritt 3: Keywords analysieren. Sie haben nun schon einige Themen für einen Blog im Köcher. Aber suchen Ihre Kunden wirklich nach Antworten in diesen Themenbereichen? Finden Sie es heraus: Mit dem Google Keyword-Planer.Dieser gibt Auskunft über das Suchvolumen und die Relevanz Ihrer Keywords und Wortgruppen. Auch hier gilt: Je mehr Begriffe Sie zusammenhaben und prüfen können, desto besser.

Schritt 4: Themen zusammenführen. Dank der Persona-Methode können Sie sich nun in Ihre relevante Zielgruppe hineindenken. Sie kennen ihre Fragen und Probleme und haben die Google-Suchbegriffe analysiert. Diese Informationen gilt es, jetzt zu kombinieren. Gibt es Themen, die:

  • Probleme Ihrer Personas ansprechen,
  • in den Fragen der Kunden immer wieder vorkommen und
  • bei Google oft gesucht werden?

Genau das sind die Themen, über die Sie in Ihrem Unternehmensblog schreiben sollten. Es ist an der Zeit, einen Redaktionsplan für die ersten 10 bis 20 Artikel zusammenzustellen.

Blogartikel effizient und professionell schreiben – aber wie?

Ein Koch stellt seine Zutaten fein säuberlich bereit, bevor er mit der Zubereitung beginnt. Nicht anders ist es beim Bloggen. Einfach in die Tasten zu hauen, führt zu Ineffizienz und wirkt sich negativ auf die Qualität des Blogs aus. Überlegen Sie sich eine Antwort auf die folgenden beiden Fragen und halten Sie sich diese stets vor Augen:

  • Wer soll meinen Artikel lesen?
  • Welchen Mehrwert bietet mein Artikel dem Leser?

Danach beginnen Sie mit den Schreibarbeiten:

Titelideen sammeln. Überlegen Sie sich mindestens drei mögliche Titel. Jede Variante besteht – wenn möglich – aus fünf bis acht Wörtern und enthält das Hauptkeyword, unter welchem die Leser Ihren Artikel via Google finden sollten. Die Titelvarianten lassen Sie vorerst im Raum stehen. Am Schluss wird es Ihnen leichtfallen, sich für einen passenden Titel zu entscheiden.

Notizen machen, gliedern und loslegen. Bestimmt haben Sie schon eine Vorstellung davon, welche Themen Sie in Ihrem Artikel aufgreifen möchten. Notieren Sie sich diese Ideen. Das wird Ihnen helfen und eine Gedankenstütze sein, den Text flüssig zu schreiben. Ihre Notizen gliedern Sie am besten bereits in die Elemente:

  • Einleitung: Zeigen Sie auf, was den Leser erwartet. Machen Sie Lust auf mehr.
  • Hauptteil: Gehen Sie dem Thema auf den Grund. Einfach und verständlich.
  • Schlussfolgerung: Fassen Sie das Wichtigste kurz und bündig zusammen.
  • Call-to-Action: Sagen Sie, was Sie jetzt vom Leser erwarten.

Legen Sie auch schon die Länge Ihres Blogartikels fest. Wir empfehlen etwa 800 bis 1000 Wörter pro Artikel. Dies sollte reichen, um ein Thema genügend zu vertiefen und für die Leser einen Mehrwert zu schaffen. Jetzt steht Ihnen nichts mehr im Weg, Ihren Blog effizient und professionell zu schreiben.

Die Leserzahlen in Schwung bringen

Machen Sie auf Ihre Texte aufmerksam. Nutzen Sie dafür Ihre Social Media-Kanäle und erhöhen Sie die Suchmaschinenpräsenz (organisch mittels Einbindung wichtiger Keywords im Blog oder auch mit Google AdWords). Bieten Sie auch eine E-Mail-Abo-Funktion an. Ihre Inhalte wollen und sollen geteilt werden.

Fazit

Corporate Blogs machen Ihre Website attraktiver, erhöhen das Ranking auf Google und bieten ideale Inhalte zur Bewirtschaftung der eigenen Social Media-Präsenzen.

Relevante Themen finden Sie, indem Sie sich den Hut Ihrer Zielgruppen aufsetzen und deren Informationsbedürfnisse eruieren. Mit einer strukturierten Vorbereitung erhöhen Sie die Qualität Ihrer Texte und erhöhen gleichzeitig die Effizienz beim Schreiben.

Detailliertere Ausführungen zum Thema sowie praktische Beispiele finden Sie im eBook „Corporate Blogs: Mehr Traffic und neue Kunden im Web gewinnen“ von Martin Kost, das Sie für wenig Geld bei Amazon bestellen können.

Hier auf Amazon bestellen.

Ist dieser Artikel interessant für Ihre Freunde? Teilen Sie ihn.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Der Diskussion beitreten?
Schreiben Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.