Content Marketing Agentur vs. Freelancer

Content Marketing Agentur oder Freelancer: Wer hilft beim Schreiben? Wenn Unternehmen eine Content Marketing Strategie implementieren wollen, dann stellt sich schnell die Frage, wer denn all die neuen Inhalte produzieren soll. Zum Beispiel das Schreiben von einem bis zwei Blogartikel pro Woche benötigt Zeit, die intern auf die Schnelle oft nicht verfügbar ist. Die Schaffung einer Stelle für Content Creation ist eine gute Lösung, zieht aber oft ein langwieriger Bewilligungsprozess und einiges an Einschulungsaufwand mit sich.Um schneller mit Content Marketing starten zu können, stehen viele Unternehmen vor der Entscheidung, mit einer Content Marketing Agentur zu arbeiten oder einen Freelancer zu beauftragen. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, die wir in diesem Artikel für Sie zusammentragen.

Vorteile von Content Freelancern

  • Der wichtigste Vorteil von Freelancern ist der tiefere Stundenansatz.
  • Bei Freelancern gibt es manchmal die Option für eine spätere Festanstellung.
  • Freelancer sind oft anpassungsfähiger als Agenturen.

Nachteile von Freelancern

  • Sie benötigen oft eine längere Einarbeitungszeit, da es nur wenige erfahrene Content Marketing Freelancer gibt.
  • Bei Freelancern kommt es vor, dass sie aufgrund anderer Anstellungen plötzlich nicht mehr verfügbar sind.
  • Sie benötigen mehr Führung und Kontrolle, da sie oft keine Qualitätssicherungsprozesse durchlaufen.

​Vorteile von Content Marketing Agenturen

  • Erfahrene Content Marketing Agenturen kennen alle Aspekte des Content Marketings und beherrschen neben der Content Creation auch die Strategie und Konzeption. Deshalb können sie den Auftraggeber auch beraten.
  • Agenturen können flexibler und bei Bedarf auch langfristiger Ressourcen zur Verfügung stellen.
  • Bei Agenturen profitieren die Auftraggeber von den Erfahrungen mit anderen Kunden bezüglich Content Marketing Know-how aber besonders auch bezüglich einer reibungslosen Zusammenarbeit mit den Kunden.

Nachteile von Content Marketing Agenturen

  • Sie verlangen einen höheren Stundenansatz.
  • Es gibt derzeit nur wenige spezialisierte Content Marketing Agenturen.
  • Die Qualität hängt auch bei Agenturen von den einzelnen Mitarbeitern ab.

Fazit

Content Freelancer eignen sich für Unternehmen, die eher punktuell Unterstützung wünschen und sehr genau definieren können, was zu tun ist. Dies erfordert auch die Bereitschaft, genügend Zeit in ein detailliertes Briefing und in die Einschulung zu investieren. Agenturen hingegen eignen sich eher für Unternehmen, die ihr Content Marketing ganz oder teilweise auslagern möchten und einen Partner suchen, der auch einen Teil der Verantwortung übernehmen kann.

Ist dieser Artikel interessant für Ihre Freunde? Dann teilen Sie ihn doch mit einem Klick auf die Share Buttons unten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Der Diskussion beitreten?
Schreiben Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.