Inbound Marketing: Leadgenerierung mit Methode

Inbound Marketing ist eine Methode, die unterschiedliche Online Marketing Tools kombiniert, zur möglichst effizienten und effektiven Leadgenerierung. Dieser Prozess läuft in vier Phasen ab:

Phase 1: Unbekannte werden zu Websitenbesuchern

Phase 2: Webseitenbesucher werden zu Leads

Phase 3: Leads werden zu Kunden

Phase 4: Kunden werden zu Empfehlern

Unser Technologiepartner HubSpot stellt diesen Prozess folgendermassen dar:

methodology_-_no_header-1

1) Wie fremde User zu Besuchern werden

Jedes Unternehmen hat seine Zielgruppe und deren Vertreter nutzen das Internet auf irgend eine Art und Weise. Im ersten Schritt der Inbound Marketing Methode geht es darum, genau diese Menschen auf den Unternehmensauftritt zu locken.Wie soll das gehen? Inbound Marketer analysieren die Informationsbedürfnisse und das Kommunikationsverhalten der Zielgruppen: Was sind ihre Wünsche, welche Probleme lassen sie schlecht schlafen und von welchen äusseren Einflüssen werden sie geprägt? Wer die Antworten darauf kennt, kann Inhalte produzieren, die von den Zielgruppen geschätzt und als hilfreich erachtet werden. Wie die Beispiele im Kapitel Case Studies zeigen, funktioniert das auch in Branchen, die traditionell eher offline funktionieren.

2) Wie Besucher zu Leads werden

Sind die Zielgruppen-Vertreter einmal auf der Website, sind sie meistens noch nicht bereit für eine Verkaufsgespräch. Deshalb müssen wir sicherstellen, dass es nicht bei diesem einen Besuch bleibt. Was wir von dem Besucher wollen, sind seine Kontaktdaten.Doch wie kommt man an diese wertvollen Informationen? Die meisten User sind gerne bereit ihre E-Mail-Adress anzugeben, wenn wir Ihnen im Gegenzug wertvolle Inhalte anbieten. Das können zum Beispiel Whitepapers, Tutorials, Tip Sheets oder Vorlagen sein. Oder natürlich E-Books wie dasjenige, welches Sie gerade lesen.

3) Wie Leads zu Kunden werden

In der Einleitung diese E-Books steht, dass die Inbound Methode qualifizierte Leads generiert. In den vorhergehenden Schritten wurden zwar Leads gesammelt, aber wie hoch deren Kaufabsicht wirklich ist, müssen wir noch herausfinden. In den meisten Fällen benötigt der Leads noch Zeit und weitere Informationen, um Kaufbereitschaft aufzubauen. Hört sich das für Sie nach mühsamer Vertriebsarbeit an? Das ist es nicht, weil der sogenannte „Lead Nuturing Process“ läuft grösstenteils automatisiert ab. Der Vertrieb kümmert sich erst um die Leads, die Kaufbereitschaft signalisieren.

4) Wie Kunden zu Empfehlern werden

Die Reise der Kunden geht nach dem Kauf weiter. Sind sie begeistert von Ihrem Angebot, können sie zu unbezahlbaren Markenbotschaftern werden. Zufriedene Kunden, die sich im Web entsprechend über Ihr Angebot äussern, sind sehr glaubwürdige Argumente, die für Ihr Unternehmen sprechen.

Next Step: Leadgernerierung mit Methode

Wenn Sie mehr über die Inbound Marketing Methode erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen das E-Book „Inbound Marketing – was Unternehmer und Marketingverantwortliche darüber wissen sollten“.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Der Diskussion beitreten?
Schreiben Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.