Suchmaschinen-Optimierung = Online PR + Social Media

Die SEO-Welt befindet sich im Umbruch, das zeigen Blogposts mit dramatischen Titeln wie z.B. Das Ende der Suchmaschinen-Optimierung oder The Death of Linkbuilding. Als SEO Agentur haben wir uns gefragt, wie es weitergeht.

Nach einer Reihe von Updates bei Google funktionieren die technischen SEO-Tricks von traditionellen SEO Agenturen wie z.B. künstliches Linkbuilding etc. nicht mehr und werden teilweise sogar bestraft. Damit verbessert Google seinen Service, die User wollen ja die relevantesten Inhalten finden, nicht die am besten optimierte Seite. Um die Relevanz von Inhalten zu bewerten, setzt Google immer mehr auf Social Media. Aus Unternehmensperspektive heisst das: Wer gefunden werden will, braucht spannende Inhalten, die von den Usern gerne geliked, getweeted oder sonst geshared werden.

Deshalb kommen wir zur neuen Formel: Suchmaschinen-Optimierung = Online PR + Social Media

Wieso Online PR?

Relevante Inhalte für die Zielgruppe zu produzieren ist eine typische PR-Aufgabe. Die PR/Unternehmenskommunikation kennt sich mit den Zielgruppen und deren Bedürfnisse aus. Deshalb wird die Arbeit der Online PR zur Basis der Suchmaschinen-Optimierung.

Wieso Social Media?

Ob die PR Manager ihren Job gut machen, bestimmen schlussendlich die User. Wenn diese die Inhalte sharen, liken, tweeten oder auf andere Art verbreiten, sieht Google die Relevanz der Inhalte bestätigt. Die Aufgabe der Social Media Verantwortlichen ist deshalb, den Usern die Weiterverbreitung möglichst einfach und schmackhaft zu machen.

Ein Unternehmen, das auf Social Media gut aufgestellt ist und dessen Online PR relevante Inhalte produziert, kann sich herkömmliche SEO-Massnahmen sparen.

Grundlegende On-Site Regeln müssen dennoch eingehalten werden, wie z.B. die Vermeidung von Dublicate Content, saubere 404-Weiterleitungen und natürlich die Platzierung der Keywords in sämtlichen Inhaltselementen auf der Seite.

Findet ihr diese Formel hilfreich? Seid ihr einverstanden oder anderer Meinung? Bitte hinterlasst Kommentare, wir freuen uns über alle Meinungen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Der Diskussion beitreten?
Schreiben Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.