Verschwenden Sie Zeit und Geld mit Suchmaschinenoptimierung?

Betreiben Sie SEO, Ihre Bemühungen zeigen aber nicht die erhofften Resultate? Vielleicht verbessern sich Ihre Google-Rankings sogar und der Traffic steigt, aber es melden sich trotzdem kaum Kunden?

Damit sind Sie nicht allein. Viele Unternehmen unterschätzen die Schwierigkeiten der Suchmaschinenoptimierung und überschätzen die Wirkung von Toppositionen bei Google.

verschwenden_sie_zeit_und_geld_mit_suchmaschinenoptimierung

Weshalb SEO oft nicht die gewünschten Resultate bringt

Die Ursache für die Enttäuschung bei SEO-Projekten liegt oft bei diesen zwei Punkten:

  1. Die Konkurrenz für eine Topposition unter den wichtigsten Keywords Ihrer Branche ist riesig.
  2. Gute Rankings führen nicht immer zu mehr Traffic und selbst wenn sie es tun, heisst das noch lange nicht, dass aus den Besuchern auch Kunden werden.

So funktioniert SEO in hart umkämpften Branchen

Die klassischen Massnahmen zur Suchmaschinenoptimierung reichen heute oft nicht mehr für eine Topposition bei Keywords in hart umkämpften Branchen. Wenn bereits mehrere Anbieter ihre Seiten auf ein besonders beliebtes Keyword optimiert haben, wird es schwierig (bzw. aufwendig), ihnen die Position streitig zu machen. Das lohnt sich oft nicht. Ähnlich sieht es bei den bezahlten Treffen, den Google AdWords, aus. Hier lohnt sich das Bieten auf die umkämpften Keywords nicht, weil die Preise zu hoch sind.

In solchen Fällen macht es Sinn, auf Longtail-Keywords zu setzen. Das sind Keywords, die zwar weniger oft gesucht werden, dafür aber spezifischer sind. Das bedeutet oft, dass die Besucher, die über diese Keywords auf Ihre Seite gelangen, eher zu Kunden werden.

Beispiele für Shorttail-Keywords:

  • Turnschuhe
  • Golfplatz

Beispiele für Longtail-Keywords

  • Turnschuhe Tennis weiss
  • Golfplatz 18 Loch Schweiz

Diese Grafik zeigt weitere Beispiele für Long- und Shorttail-Keywords:

grafik_keywords.jpg

Quelle: http://www.searchenginepartner.com/Latest-SEO-News/seo-trends-utilysing-lsi-and-the-long-tail.html

Um genügend Longtail-Keywords abdecken zu können, benötigen Sie relativ viele Seiten. Ein Unternehmensblog eignet sich perfekt dafür. Mit jedem Post können Sie neue Keywords abdecken. Deshalb werden Blogs zu immer wichtigeren Marketinginstrumenten.

So generieren Sie Leads und akquirieren Kunden

Blogs haben als Marketinginstrument neben den SEO-Effekten noch weitere Vorteile. Sie können sich mit dem regelmässigen Publizieren von relevanten Inhalten schnell zum Meinungsführer in einer Nische entwickeln. Diese Reputation hilft ihnen, aus den Besuchern Ihrer Website Kunden zu machen. Dafür sind Sie nämlich darauf angewiesen, dass die Besucher ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Wenn Sie sich dabei nicht allein auf Ihre Reputation als Meinungsführer und als kompetenter Problemlöser verlassen möchten, empfehlen wir Ihnen die Inbound-Marketing-Methode. Damit führe Sie die User Schritt für Schritt durch den Kaufentscheidungsprozess. Wie dies im Detail funktioniert, erfahren Sie auch in unserem kostenlosen E-Book „Inbound Marketing – was Unternehmer und Marketingverantwortliche darüber wissen sollten“.

Fazit

Suchmaschinenoptimierung ist ein wichtiger Bestandteil der Kundenfindung im Web. Mit den klassischen SEO-Massnahmen werden Toppositionen in hart umkämpften Branchen immer schwieriger. Wenn Sie mit Longtail-Keywords arbeiten, können Sie den Wettbewerb umgehen. Dafür benötigen Sie viel Content, am besten eignet sich ein Unternehmensblog. Wenn Sie den Traffic erst auf der Website haben, hilft Ihnen die Inbound-Marketing-Methode, um aus den Besuchern Kunden zu machen.

Ist dieser Artikel interessant für Ihre Freunde? Dann teilen Sie ihn doch mit einem Klick auf die Share Buttons unten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Der Diskussion beitreten?
Schreiben Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.