Nutzen von Social Media für Unternehmen

Eine Blogserie über den Nutzen von Social Media und wie man diesen misst und optimiert. Die Erkenntnisse stammen aus einer Masterarbeit-Studie an der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ).

Viele Unternehmen fragen sich, was ihnen Social Media eigentlich bringt. Martin Kost hat für seine Masterarbeit im Studiengang Business Communications an der HWZ eine Studie über den Nutzen von Social Media durchgeführt. An dieser Studie teilgenommen haben die sechs Schweizer Grossunternehmen Toyota Schweiz, Denner, Mammut, upc cablecom, Clariant und Hapimag. In dieser Blogserie berichtet Martin Kost über die wichtigsten Erkenntnisse.

Teil 1: Wichtiger als die Strategie ist ein professionelles Reporting

Unternehmen, die den Nutzen ihrer Social Media Aktivitäten systematisch messen und reporten, sind erfolgreicher! Das hat die Studie deutlich gezeigt. Auf den ersten Blick erstaunt, dass sich ein professionelles Reporting im Vergleich sogar als wichtigerer Erfolgsfaktor herausgestellt hat als das strategische/konzeptionelle Vorgehen.

Schaut man genauer hin, findet man gute Gründe, weshalb ein professionelles Reporting erfolgreicher macht:

1.    Das Reporting führt zu einem Lern- und Optimierungsprozess

Wer z.B. die Resonanz auf seine Facebook-Posts regelmässig auswertet, lernt schnell, welche Inhalte am besten funktionieren. Der Community Manager konzentriert sich dann auf die erfolgreichsten Aktivitäten und verwirft weniger erfolgreiche Inhalte. So optimiert er die Content-Strategie sehr effizient.

2.    Das Reporting lässt neue Möglichkeiten erkennen

Ein gutes Reporting zeigt dem Community Manager, welche Ziele er mit Social Media für sein Unternehmen erreicht. Oft zeigt das Reporting aber auch Nutzen-Potenzial, wo dieses gar nicht erwartet wurde. Wer flexibel genug ist und sein Konzept anpasst, profitiert also mehr als er sich selber erhofft hat.

3.    Das Reporting weckt Ehrgeiz und bringt Präsenz

Wenn der Community Manager das Reporting seinen Vorgesetzten präsentiert, wird er anhand seiner Resultate gemessen. Das weckt den Ehrgeiz und übt einen gesunden Druck auf ihn aus. Zudem verschafft die Präsentation dem Thema Social Media viel Aufmerksamkeit bei den Verantwortungsträgern. Das hilft, Social Media besser im Unternehmen zu integrieren, die Erfolge zu kommunizieren und allenfalls den Ressourceneinsatz zu begründen.

Ein professionelles Reporting, dass den Erfolg erhöht, sollte folgende vier Kriterien erfüllen:

  • Das Reporting wird regelmässig durchgeführt, mindestens einmal pro Monat.
  • Das Reporting ist auf die Ziele ausgerichtet, die das Unternehmen mit Social Media erreichen will.
  • Das Reporting misst die Auswirkung auf Brand Engagement, Brand Awareness und Word of Mouth.
  • Das Reporting wird vor einem Gremium mit Verantwortungsträgern präsentiert.

Zudem müssen Prozesse definiert sein, wie aus den Reporting-Erkenntnissen Verbesserungen entstehen, z.B. durch Planungs-Meetings, Brainstormings etc.

Weiter zu Teil 2: Millionen Impressionen mit wenig Aufwand

4 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Blogserie über den Nutzen von Social Media für Unternehmen und wie man diesen misst und optimiert. Die Erkenntnisse stammen aus einer Masterarbeit-Studie an […]

  2. […] Blogserie über den Nutzen von Social Media für Unternehmen und wie man diesen misst und optimiert. Die Erkenntnisse stammen aus einer Masterarbeit-Studie an […]

  3. […] Blogserie über den Nutzen von Social Media für Unternehmen und wie man diesen misst und optimiert. Die Erkenntnisse stammen aus einer Masterarbeit-Studie an […]

Dein Kommentar

Der Diskussion beitreten?
Schreiben Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.