Wie Sie Ihren Website Traffic verdoppeln

Die neuste, beste und teuerste Website nützt nichts, wenn sie nicht besucht wird. Eine Website kann auch nicht allein weil sie interessant ist, Besucher anziehen. Denn woher sollten diese auch wissen, wie spannend die Website ist?

In diesem Artikel stellen wir Ihnen zwei Ansätze vor, mit denen jeder Website-Betreiber den Traffic verdoppeln kann:

  • Auf die Website aufmerksam machen
  • Suchmaschinenoptimierung

Wichtig bei der Website-Traffic-Optimierung ist, nicht aus den Augen zu verlieren, dass nur Vertreter Ihrer Zielgruppe wertvolle Besucher sind. Wenn Sie mit SEO-Tricks oder ziellosen Anzeigen User auf Ihre Website locken, denen Sie nichts anzubieten haben, bringt das nichts.

wie_sie_ihren_website_traffic_verdoppeln

1) Informationsbedürfnisse abholen

Um die richtigen Besucher anzuziehen, ist es extrem wichtig, die Informationsbedürfnisse Ihrer Zielgruppen zu kennen. Falls Sie sich in diesem Punkt noch unsicher sind, empfehlen wir Ihnen eine Analyse mit der Personas-Methode (siehe Artikel Content Marketing: Themen finden mit der Personas-Methode). Erst wenn Sie sich sicher sind, dass Sie die Informationsbedürfnisse Ihrer Zielgruppen kennen und diese auf der Website abdecken, lohnt sich die Traffic-Optimierung.

2) Auf die Website aufmerksam machen

Um auf Ihre Website aufmerksam zu machen, gibt es unzählige Möglichkeiten. Hier zwei Optionen, die besonders Erfolg versprechend sind:

Social Media

Wenn Sie eine aktive Community auf Facebook oder auf anderen Social-Media-Portalen haben, dann ist es relativ einfach, damit Traffic auf Ihre Website zu generieren. Teilen Sie dort einfach interessante Blogartikel oder andere nützliche, nicht werberische Inhalte. Wichtig ist dabei die Frequenz. Ideal ist es in vielen Fällen, drei bis vier Links pro Woche zu posten. Beschränken Sie sich dabei nicht auf ein einzelnes Portal, sondern stellen Sie Ihre Inhalte in allen passenden Netzwerken zur Verfügung und überlassen Sie es Ihren Zielgruppen, über welchen Kanal sie Ihnen folgen wollen. Ein sehr nützliches Tool für das Social-Media-Publishing ist die Bufferapp. Mit dieser Browser Extension können Sie Ihr Publishing einfach und effizient planen.

Facebook Ads

Facebook Ads sind sehr mächtige Traffic-Bringer. Wenn Sie Ihre Inhalte wie Blogposts oder andere interessante Seiten regelmässig mit Facebook Ads streuen, erhöhen Sie Ihren Website Traffic erheblich. Auch hier ist es erfolgskritisch, dass Sie keine werberischen Inhalte streuen, sondern die Informationsbedürfnisse Ihrer Zielgruppen ansprechen.

3) Suchmaschinenoptimierung

Neben dem aktiven Promoten der eigenen Website ist die Suchmaschinenoptimierung eine weitere Möglichkeit, um den Traffic auf Ihrer Website zu steigern. Der erste Schritt dabei ist die Keyword-Analyse. Das Vorgehen dazu ist im MOZ SEO Beginner‘s Guide in Englisch sehr gut beschrieben. Das Wichtigste Tool, das Sie dafür benötigen, ist der Google Keyword Planner. Hilfreich ist auch Übersuggest; dieses Tool liefert Ihnen Keyword-Vorschläge basierend auf Google Autocomplete.

4) Google AdWords – PPC

Die Möglichkeiten der unbezahlten, organischen Suchmaschinenoptimierung sind begrenzt. Deshalb macht es oft Sinn, mit Google AdWords und anderen Pay-per-Click-Anzeigen (PPC) zu arbeiten. Wichtig ist dabei, dass Sie sich nicht mit Ihren Mitbewerbern Bieterwettkämpfe liefern und so die Preise für die Klicks in die Höhe treiben, sondern mit einer sorgfältigen Keyword-Analyse auf Longtail-Keywords setzen.

Fazit

Die Grundlage für mehr Website Traffic ist ein Webauftritt mit Inhalten, die den Informationsbedürfnissen Ihrer Zielgruppen entsprechen. Dabei ist ein eigenes Blog eine sehr gute Möglichkeit, laufend solche Inhalte publizieren zu können.

Ein bewährtes Vorgehen sieht deshalb folgendermassen aus:

  1. Themen finden mit der Personas-Methode
  2. Keyword-Analyse
  3. Blogs schreiben (Keywords berücksichtigen)
  4. Blogs promoten auf Social Media inkl. Facebook Ads
  5. Google AdWords auf die Blogs schalten

Mit diesem Vorgehen können Sie den Traffic auf Ihrer Website verdoppeln oder verdreifachen. Der Erfolg hängt von den Inhalten, aber natürlich auch massgeblich vom Budget für die Anzeigen ab.

Ist dieser Artikel interessant für Ihre Freunde? Dann teilen Sie ihn doch mit einem Klick auf die Share Buttons unten.

1 Antwort

Dein Kommentar

Der Diskussion beitreten?
Schreiben Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.